Sie können keine neue Bestellung aus Ihrem Land anlegen: Undefined

XP-500

XP500

 

Der Advance Paris XP-500 ist ein Dual-Mono-Vorverstärker mit getrennten Kanälen. Jeder Kanal verfügt über einen eigenen Hochleistungs-Ringkerntransformator. Durch die verbesserte Kanaltrennung wird ein wesentlich plastischerer Stereoklang erzielt.
Der X-P500 ist das Kontrollzentrum ihres HiFi-Systems und eignet sich für alle Klangquellen, ob analog oder digital, ob dematerialisiert oder physisch. An den Eingängen wurde mit größter Sorgfalt gearbeitet. Der X-P500 verfügt über neun analoge Inputs, darunter eine synchrone Schnittstelle und eine Phono-Schnittstelle mit Umschaltung für Plattenspieler mit MM- bzw. MC-System und der Möglichkeit, zwei unterschiedliche Abschlusswiderstände einzustellen, sowie eine USB-A- und eine USB-B-Schnittstelle (asynchrone XMOS).
Als D/A-Wandler wurde der legendäre Wolfson WM8742 verbaut.
Dieser Hochleistungs-Stereo-D/A-Wandler wurde speziell für audiophile und professionelle Audioanwendungen entwickelt.
Das Gerät kann PCM-Audiodateien mit einer Auflösung von bis zu 32 Bit/192 kHz verarbeiten. Ergänzt werden die digitalen Eingänge durch eine proprietäre Bluetooth-Schnittstelle, die über das Direct-Path-Modul X-FTB01 eingerichtet werden kann. Dank einer möglichst direkten Verarbeitung des Signals (direct path) bleibt dessen ursprüngliche Qualität unverändert erhalten.
Im interaktiven Menü lässt sich zwischen zwei unterschiedlichen Klangcharakteristika wählen, dem „Class A Modus“ und dem „Discrete Modus“. Der „Class A Modus“ basiert auf einer Zweifach-Kaskadenschaltung aus Bipolartransistoren, deren Verzerrungsverhalten für einen weichen, röhrenähnlichen Sound sorgt.
Der „Discrete Modus“ verlässt sich dagegen auf eine klassische Schaltungstopologie mit JFET-Differenzeingangsstufe, Stromspiegel mit Bipolartransistoren und polarisierter Class-AB-Ausgangsstufe, die mehr ungerade Obertöne erzeugt, was einigen Hörern weniger zusagt, anderen aber aufgrund des trennscharfen Klangs besonders behagt.
Über einen Drucktaster/Drehgeber lässt sich der X-P500 bequem und einfach bedienen, von der Wahl der Eingangsquelle über die Lautstärkeregelung, Klangeinstellungen, Balance und Loudness bis hin zum Ein- und Ausschalten der APD-Funktion (automatisches Versetzen in den Ruhezustand nach 30 Minuten ohne Signal). In Sachen Ausgänge lässt der X-P500 ebenfalls nichts zu wünschen übrig: ein symmetrischer XLR-Out, ein unsymmetrischer Cinch-Out, ein Rec Out, ein Pre Out Hi Pass und zwei Sub-Bass-Outs. Außerdem haben sich unsere Ingenieure noch etwas ganz Besonderes für Kopfhörerfreunde einfallen lassen: Um verschiedene Kopfhörertypen verwenden zu können, lässt sich die Ausgangsimpedanz für die beiden Kopfhörerausgänge über einen Schieberegler am Geräteboden zwischen 0 und 100 Ohm verändern. Dort lässt sich über einen Gain-Schalter auch die Empfindlichkeit der Vorstufe wählen (zwischen +6,0 und -4 dB).

Verfügbar ab September.

 

XP500

 

 

XP500

 

TECHNISCHE DATEN

AUSGANGSPEGEL ASYMMETRISCH: 2 V
AUSGANGSPEGEL SYMMETRISCH: 4 V
ÜBERTRAGUNGSBEREICH (+/-3 dB): 20 Hz – 45 kHz
VERZERRUNG: < 0.007%
SIGNAL-RAUSCH-ABSTAND: > 100 db
IMPEDANZ : 10 kO
KANALTRENNUNG : > 80dB
D/A-WANDLER (24 Bit, 192 kHz): Wolfson WM8742
DIGITAL AUDIO TRANSCEIVER: Asahi Kasei AK4113
USB-B-AUDIOSCHNITTSTELLE ASYNCHRON: XMOS XS1-L8A-64
AC-EINGANG: 115-230 V
MAX. LEISTUNGSAUFNAHME: 30 W
ABMESSUNGEN (H x B x T): 430 x 310 x 125 mm
NETTOGEWICHT: 6,56 kg 6,56 kg

XP-500

In den Korb